24.
Aug

Apfelstadt im Bundestag

IMG_2389

Das Kunstwerk „Der Bevölkerung“ des Künstlers Hans Haacke gehört zu den Orten im Deutschen Bundestag, die dem heimischen Bundestagsabgeordneten, Uwe Schummer, am besten gefallen. Abgeordnete, die in den Bundestag gewählt wurden, müssen Erde aus ihrem Heimatkreis nach Berlin bringen und es dort ins Kunstwerk geben. Sie sollen geerdet sein; dürfen mehr

pressemitteilungen

Tag der Ein- und Ausblicke

24. August 2016  mehr [...] mehr

Apfelstadt im Bundestag

24. August 2016 Das Kunstwerk „Der Bevölkerung“ des Künstlers Hans Haacke gehört zu den Orten im Deutschen Bundestag, die dem heimischen [...] mehr

Barrierefreie TV-Landschaft

24. August 2016 Als wichtiges Signal bezeichnet der Beauftragte für Menschen mit Behinderung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Uwe Schummer MdB, die [...] mehr

24.
Aug

Barrierefreie TV-Landschaft

UweSchummer MdB

Als wichtiges Signal bezeichnet der Beauftragte für Menschen mit Behinderung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Uwe Schummer MdB, die Entscheidung der Mediengruppe RTL das Programm für hörgeschädigte Zuschauer zu erweitern. So sollen beliebte Serien wie „Alarm für Cobra 11“, „Club der roten Bänder“ oder verschiedene Spielfilme untertitelt werden. Besonders freut es Schummer, dass mehr

23.
Aug

Inklusion beim Landschaftsschutz

20160817 PM Inklusion beim Landschaftsschutz

Einen Termin im Grünen erlebte Uwe Schummer MdB im Rahmen seiner Sommertour auf dem Landschaftshof Baerlo in Nettetal. Der heimische Bundestagsabgeordnete hatte sich für den barrierefreien Ausbau des Hofes eingesetzt. So wurde eine behindertengerechte Toilettenanlage verwirklicht. Bernd Rosenkranz und sein Team haben weitere Ziele: So soll zur Unterstützung der Bildungsarbeit mehr

22.
Aug

CDU-Abgeordnete des Kreises Viersen besuchen den Gartenbau

bla

„Wir befinden uns in der Hochsaison für den Enzian, wir können jede helfende Hand gebrauchen“, so begrüßte der Nettetaler Pflanzenhändler und –züchter Josef Beeren die CDU-Abgeordneten des Kreis Viersen Karl-Heinz Florenz, Uwe Schummer, Marcus Optendrenk und Stefan Berger sowie Vertreter vom Landesverband des  Gartenbaus vor seinen Gewächshäusern. Neben dem Enzian mehr

17.
Aug

Integration durch Arbeit – Uwe Schummer informiert sich über Entwicklungen auf dem lokalen Arbeitsmarkt

Der heimische Bundestagsabgeordnete Uwe Schummer informierte sich beim Geschäftsführer der Agentur für Arbeit, Dirk Strangfeld, über die Entwicklungen auf dem lokalen Arbeitsmarkt. Ein Schwerpunkt war die Integration geflüchteter Menschen. Bei einem Berlinbesuch, an dem auch eine Gruppe von Flüchtlingen teilnahm, hatten sich viele Fragen an den Politiker ergeben. Mit Dirk mehr

15.
Aug

„Nur wer seine ausreisepflichtigen Staatsangehörigen zurücknimmt, soll weiterhin Entwicklungshilfe bekommen“

Die CDU-Abgeordneten Uwe Schummer (Bundestag), Dr. Stefan Berger und Dr. Marcus Optendrenk (Landtag) haben ein gemeinsames Positionspapier zur Zahlung von Entwicklungshilfe durch den Bund vorgelegt. Darin sprechen sie sich dafür aus, dass nur noch solche Staaten Entwicklungshilfe durch Bund und Europäische Union erhalten, die umfassend daran mitwirken, ihre aus Deutschland mehr

15.
Aug

Vom Niederrhein nach Berlin

Mona Schwichtenberg aus Viersen und Kristin Weiß aus Kempen nutzen ihre Semesterferien und absolvieren ein Praktikum im Bundestagsbüro von Uwe Schummer MdB in Berlin. „Trotz der parlamentarischen Sommerpause läuft die Arbeit weiter“, so Mona Schwichtenberg. Pressethemen recherchieren, das tagespolitische Geschehen aufarbeiten und Besucher aus dem Heimatkreis durch das Parlament zu mehr

13.
Aug

Freiheit ist stärker als Beton

Uwe Schummer, direkt gewählter Bundestagsabgeordneter des Kreises Viersens:  ”Am 13. August 1961 wurde eine Nation entzweit. Heute vor 55 Jahren wurde der erste Stein für eine Mauer gelegt, die 28 Jahre lang Menschen getrennt; ein ganzes Land geteilt hat. Gerade an solch traurigen Jubiläen müssen wir besonders stolz auf unsere mehr

11.
Aug

Das Hinzenhaus – ein wichtiges „Puzzleteil“ in der Innenstadtentwicklung

„Ein weiteres Highlight für die Innenstadtentwicklung in Alt-Willich“, freuten sich die Vorstandsmitglieder der CDU Willich bei ihrem Gespräch mit dem Eigentümer des„Hinzen-Hauses“ am Marktplatz, Bernt Lücke. Der Willicher Unternehmer stellte den Politikern seine Erweiterungspläne des denkmalgeschützten Hauses vor. „Mir gefällt insbesondere die Kombination aus alt und neu“, sagt der Vorsitzende mehr

MEHR