15.
Jan 2019

Zustand ist in keiner Weise akzeptabel

In gemeinsamen Schreiben haben sich Uwe Schummer und Dr. Marcus Optendrenk an den Vorsitzenden der NordWestBahn, Herrn Dr. Rolf Erfurt, gewandt.

Sehr geehrter Herr Dr. Erfurt,
uns erreichen in diesen Tagen zahlreiche Mails, Schreiben und Anrufe von betroffenen Bürgern aus dem Kreis Viersen. Sie nutzen die Nord-West-Bahn als Pendler täglich, um ihren Arbeitsplatz zu erreichen. Für uns als ländliche Region ist der schienengestützte Personennahverkehr von besonderer Bedeutung.

Der aktuelle Zustand ist in keiner Weise akzeptabel. Er ist unserer Ansicht nach nicht nur auf technische Probleme, sondern auch auf unternehmerisches Handeln zurückzuführen. Es ist nicht erkennbar, dass die NordWestBahn GmbH ihre Betriebsleistung in den vergangenen Jahren verbessert hat. Bei dem Personalmanagement wurde keine Personalreserve aufgebaut.Die Problematik von langen und hohen Fehlzeiten ist bereits in den vergangenen Jahren aufgetreten. Hier stellt sich die Frage, warum dies nicht zum Anlass genommen wurde, in ausreichendem Maße neues Personal auszubilden oder anzuwerben.

Es liegt im politischen sowie im wirtschaftlichen Interesse, dass Aufträge nicht nur angenommen werden, sondern auch zur vollsten Zufriedenheit der Betroffenen umgesetzt werden. Wir erwarten eine unverzügliche Klärung der Problematik. Wir bitten auch um ein zeitnahes persönliches Gespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Uwe Schummer MdB
Dr. Marcus Optendrenk MdL