23.
Jul 2019

Uwe Schummer warnt vor Tarifflucht

Foto: Daniel Rudolph

Der Vorsitzende der CDU/CSU-Arbeitnehmergruppe im Deutschen Bundestag, Uwe Schummer MdB, warnt vor Tarifflucht. Der Arbeitgeberverband Metall/Elektrotechnik drohte mit „Häuserkampf“.

Schummer: „Häuserkampf statt Tarifautonomie würde die produktive Kraft des sozialen Friedens, den es in Deutschland durch die Tarifautonomie gibt, zerstören. Wir haben die wenigsten Streiktage im europäischen Vergleich und oft mehrjährige Tarifverträge. In Deutschland gehen mehr Arbeitstage durch Feste als durch Arbeitskämpfe verloren. Die Warnung der Metallarbeitgeber und ihre Drohung mit Selbstmord um als Tarifpartner auszufallen, geht in eine völlig falsche Richtung.

Daher mein Appell: Sorgt für ein zwischen den Tarifpartnern autonom abgestimmtes Arbeitskampfrecht und wie die Tarifbindung insgesamt wieder verbessert werden kann. Dort, wo sie fehlt, herrschen oft unfairer Wettbewerb und Fachkräftemangel durch schlechte Standards. Fallen die Tarifpartner aus, wird der Gesetzgeber gefordert, was nicht die beste Regelung ist. Arbeitgeber und Gewerkschaften sollten verstärkt Mitarbeiterbeteiligung und eine investive Einkommenspolitik umsetzen. Dies stärkt die soziale Partnerschaft.