25.
Jun 2020

Schutzschirm für Ausbildungsplätze

Der heimische Bundestagsabgeordnete Uwe Schummer verweist darauf, dass es in diesem Ausbildungsjahr, das im August beginnt, verstärkte Zuschüsse des Bundes gibt. Wer sein Ausbildungsniveau beibehält, kann einen Ausbildungsbonus beantragen. Für jeden Ausbildungsvertrag für das Ausbildungsjahr 2020/2021 gibt es 2.000 Euro Ausbildungsprämie. Für jeden zusätzlichen Ausbildungsplatz 3.000 Euro. Geht ein Betrieb trotz Arbeitsausfalls nicht in Kurzarbeit, werden 75 Prozent der Bruttoausbildungsvergütung übernommen, wenn der Arbeitsausfall bei mindestens 50 Prozent liegt. Übernimmt ein Betrieb einen Auszubildenden aus einem insolventen Betrieb für die Dauer der restlichen Ausbildung, erhält er eine Prämie von 3.000 Euro.

Der heimische Bundestagsabgeordnete appelliert an die Betriebe und Verwaltung des Kreises Viersen, trotz Corona-Krise Ausbildungsplätze bereitzustellen. Uwe Schummer: „Denn eins ist offenkundig: uns droht ein großer Fachkräftemangel. Dagegen müssen wir ausbilden.“