admin
17.
Mai
2019

Lebensbegleitendes Lernen

Montag fahre ich mit dem ICE nach Berlin. Um 16 Uhr tagt der Fraktionsvorstand der Union. Wir besprechen das Bundesausbildungsförderungsgesetz. Abends trifft sich die CDU-NRW-Landesgruppe im Konrad-Adenauer-Haus, der CDU-Bundesgeschäftsstelle. Gemeinsam mit unserem Generalsekretär, Paul Ziemiak, besprechen wir die Europawahl. Der Dienstag beginnt mit der Sitzung der Arbeitsgruppe Arbeit und Soziales. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier ist zu Gast. Wir diskutieren die Fachkräftestrategie, Bürokratieentlastung und die Nachunternehmerhaftung in der Paketbranche. Mittags leite ich die Sitzung der Arbeitnehmergruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Hier besprechen wir die sehr persönlichen Themen Organspende und Impfpflicht. Anschließend informiert uns in der Unionsfraktion Bundeskanzlerin Angela Merkel über die Strukturaufgaben in den Kohlerevieren.

Mit der Projektgruppe „Weiterbildung“ beginnt der Mittwoch um 8 Uhr. Wir verabschieden ein Impulspapier, das sich ausführlich mit dem lebensbegleitenden Lernen beschäftigt. Anschließend ist die Sitzung des Ausschusses Arbeit und Soziales. Im Anschluss habe ich einen Arzttermin. Donnerstagmorgen feiert der Deutsche Bundestag mit einer Debatte den 70. Geburtstag des Grundgesetzes. Wir leben in Frieden und Wohlstand; auch Dank Europas. Nachmittags freue ich mich über Besuch der Neersener Straßengemeinschaft „Am Tanneböschke“. Zeitgleich finden Namentliche Abstimmungen und Wahlen zu verschiedenen Gremien statt. Beides lässt sich glücklicherweise durch die kurzen Wege im Reichstagsgebäude vereinen. Dann treffen sich die Berichterstatter von Union, SPD und den Ministerium Arbeit und Soziales. Wir verhandeln über das Ausbildungsgeld in Werkstätten. Es wird ein langer Tag: Die letzten Debatten zu den Themen Ausländerbeschäftigungsförderungsgesetz und Asylbewerberleistungsgesetz finden um Mitternacht statt.

Freitagmorgen treffe ich eine junge Dame aus Tönisvorst in meinem Berliner Büro. Sie arbeitet in der Europäischen Kommission und absolviert ein Praktikum im Bundestag. Danach nehme ich an verschiedenen Debatten im Plenarsaal teil. Nachmittags besucht mich eine weitere Gruppe aus Nettetal; gegen 15 Uhr findet eine Namentliche Abstimmung statt. Nachmittags fahre ich mit dem Zug Richtung Niederrhein. Am Wochenende ist die 38. CDA-Bundestagung in Essen.