admin
07.
Jun
2019

Klimaneutrale Politik

Am Montagmittag leite ich das Fachgespräch „Arbeitsschutz in einer sich digitalisierenden Arbeitswelt“ der Unionsfraktion. Wir diskutieren die Herausforderungen und Chancen von Technik und dessen Nutzung für die Arbeit. Anschließend tagt der Vorstand der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Der Dienstagmorgen beginnt mit der Arbeitsgruppe Arbeit und Soziales. Dort berichte ich über die Verbesserungen der Berufsausbildungsbeihilfe und des Ausbildungsgeldes. Mittags bereite ich mit den anderen Sprechern und Vorsitzenden der Arbeitsgruppen die Fraktionssitzung vor. Die Zeit vor der Sitzung der Unionsfraktion nutze ich, um mit meinen Mitarbeitern Pressetexte, Bürgeranfragen und Termine abzustimmen. Um 15 Uhr tagt die Fraktion. Es ist eine lange Sitzung. Themen sind das Gesetzespaket zur Migration und Fachkräftemangel sowie die aktuelle Lage der Koalition. Eines ist klar: Die Arbeit geht voran; der parlamentarische Motor läuft. Auch wenn dies über die Medien kaum transportiert wird. Abends trifft sich die Unionsfraktion zu ihrem traditionellen Sommerfest.

Der Mittwoch beginnt um 8:30 Uhr. Mit meinem Bundestagskollegen Stephan Albani bespreche ich das Berufsbildungsgesetz. Danach nehme ich an der Sitzung des Ausschusses Arbeit und Soziales teil. Mittags besuchen mich Schüler der Martinschule aus Kempen. Um 15 Uhr berate ich mit Stephan Albani und der Pressestelle der Unionsfraktion Schritte öffentlichkeitswirksame Schritte für die Projektgruppe „Weiterbildung“. Nachdem ich mit Udo Schiefner MdB gegen 17 Uhr gut vorbereitete Schüler des Förderzentrums West im Deutschen Bundestag empfange, eröffne ich als Schirmherr den Parlamentarischen Abend des Wuppertaler Kreises. Es geht um die Digitalisierung der Weiterbildung.

Donnerstag treffe ich einen Journalisten zum Gespräch in meinem Büro. Mittags freue ich mich über Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller. Er ist Gast im Vorstand der Arbeitnehmergruppe. Wir diskutieren über klimaneutrale Aktivitäten in der Politik und wie Fluchtursachen beseitigt werden können. Nachmittags besucht mich die „Arbeitsgemeinschaft der offenen Türen und Streetwork in der Region Kempen- Viersen“ im Parlament. Dabei haben sie die Möglichkeit das Parlamentsgeschehen direkt zu beobachten. Es findet eine Namentliche Abstimmung statt. Gegen 20:30 Uhr spreche ich im Plenum zur Anpassung der Berufsausbildungsbeihilfe und des Ausbildungsgeldes. Gegen 23 Uhr findet die letzte Namentliche Abstimmung des Tages statt.

Freitag um 7:30 Uhr tagt die Mitarbeiterkommission des Ältestenrates. Wir besprechen einige strittige Fragen. Nachdem ich Schüler der Gesamtschule Nettetal begrüße, muss ich zu einer weiteren Namentlichen Abstimmung ins Plenum. Wir beraten das Migrations- und Fachkräftepaket. Mittags finden einige arbeitspolitische Debatten sowie Namentliche Abstimmungen zu Integrationsfragen statt. Nachmittags reise ich mit dem ICE an den Niederrhein.  Am Wochenende ist Schützenfest in Viersen Helenabrunn.