20.
Dez 2019

Gute Nachrichten von der Bahn: Weitere Investitionen und Planungen für die Strecke des Niersexpress

Eine Gruppe aus Landtagsabgeordneten, Bundestagsabgeordneten und Bürgermeistern setzt sich intensiv für die Verbesserung der Strecke des Niersexpresses, dem RE 10 ein. Immer wieder war es zu Verspätungen und Zugausfällen gekommen.

Nun teilte der Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn in Nordrhein-Westfalen, Werner Lübberink, den Politikern mit: Die Bahn beabsichtigt, die Strecke erheblich modernisieren. Ziel der Bahn und des VRR ist „die Ertüchtigung der Strecke für innovative und umweltfreundliche alternative Antriebskonzepte in Hybrid-Technologie. Zu den Erneuerungen gehören aber auch neue Weichen und Gleise sowie in Bahnübergänge, Weichenheizungen und der Ausbau der Verkehrsstationen.“

Uwe Schummer, CDU-Bundestagsabgeordneter des Kreises Viersen und sein Landtagskollege Dr. Marcus Optendrenk freuen sich sehr über die spürbare Bewegung bei der Deutschen Bahn. Schon Mitte des Jahres hatten Bahn und Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) zugesagt, eine Grundlagenuntersuchung anzustoßen und bis zu 4 Millionen Euro in kurzfristige Verbesserungen zu investieren. „Diese Schritte zeigen, dass sich der Einsatz der Region ausgezahlt und der Pendlerverkehr aus dem Kreis Viersen eine erhebliche Unterstützung erfährt“, unterstreichen die Abgeordneten. Voraussetzung für eine umfassende Modernisierung der Strecke ist allerdings der Bau eines elektronischen Stellwerks in Kleve. Hieran hängt die bis zu 200 Millionen Euro teure Gesamtmodernisierung der Strecke zwischen Kleve und Krefeld.  Darauf wollen die Abgeordneten mit den Kolleginnen und Kollegen vom Niederrhein sowie den Kommunen aus der Region weiter intensiv hinwirken.

Lübberink unterstreicht für die Bahn: „Eine Steigerung von Qualität und Zuverlässigkeit kann nur durch eine ganzheitliche Betrachtung von Infrastruktur und Betrieb erreicht werden. So sind neben der Erhöhung der Verfügbarkeit von Infrastruktur und Fahrzeugen auch Möglichkeiten der Kapazitätserweiterung von beidem zu suchen.“