19.
Dez 2018

Gemeinsam für den Standort Kempen

Mit dem Betriebsrat von De Beukelaer sprachen die beiden Bundestagsabgeordneten Uwe Schummer (CDU) und Udo Schiefner (SPD) sowie der CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Marcus Optendrenk über Maßnahmen der Mitarbeiterschaft, die von Seiten der Politik uneingeschränkt unterstützt werden. „In Kempen verfügt das Unternehmen über gut ausgebildete und erfahrene Fachkräfte. Wir haben kein Verständnis dafür, dass das Unternehmen das Knowhow dieses wichtigen Standorts außer Acht lässt“, unterstrichen die Politiker im Gespräch mit Detlev Büschges, Betriebsratsvorsitzender, und seinem Team. Die Abgeordneten bestärkten die Kritik an Stil, Umgang mit den Beschäftigten und Begründung des Unternehmens. Alternativen für Kempen wurden bisher nicht ernsthaft geprüft und der Betriebsrat nicht frühzeitig beteiligt.

Oberstes Ziel: Der Erhalt des Standortes des Traditionsunternehmens im Kreis Viersen. Die Abgeordneten haben nun gemeinsam den Landes- und den Bundesarbeitsminister, Karl-Josef Laumann und Hubertus Heil, nach Kempen eingeladen, die beim Erhalt des Standortes für das Land und den Bund die Bemühungen unterstützen sollen.