01.
Okt 2020

Gelebte Heimat – ein historisches Backhaus auf dem Landschaftshof Baerlo

Marcus Optendrenk und Uwe Schummer besuchten den Landschaftshof in Nettetal.

Auf dem ehrenamtlich betriebenen Landschaftshof Baerlo wird derzeit ein historisches Backhaus mit integriertem Lehmofen errichtet. Dabei helfen phasenweise auch Schüler der Gemeinschaftsgrundschule Breyell. Von der Aussaat heute unbekannter Getreidesorten über die Ernte, das Backen bis zur Verspeisung soll die niederrheinische Nahrungskultur wiederbelebt werden. Die beiden Abgeordneten Uwe Schummer MdB und Marcus Optendrenk MdL besuchten die Baustelle und lobten die erhebliche Eigenleistung, die im Landschaftshof erbracht wird. Der Hof beherbergt einen Hofteich, einen Bauerngarten, ein Insektenhotel und vieles mehr. Er bietet Interessierten und Schulklassen die Möglichkeit, den Prozess der Herstellung von Brot zu begleiten. Das Säen, Pflegen, Ernten, Trocknen, Dreschen, Mahlen von Getreide, Verarbeitung zu Brotteig, all dies ist auf dem Landschaftshof Baerlo für die Kinder möglich. Nun sollen die Kinder auch ihr eigenes Brot aus der Ernte selber backen können. Für die Fertigstellung des Backhauses fehlen noch 6.000 Euro. Diese müssen über Spenden finanziert werden. Mit 1.000 Euro überwies der heimische Bundestagsabgeordnete seinen Beitrag. Uwe Schummer: „Dass Kinder unmittelbaren Kontakt zur Natur und Landwirtschaft haben, ist eine wichtige Erfahrung. Kindern kann so der historische Beruf des Bäckers nahe gebracht und Interesse für diesen Beruf geweckt werden.“  Der Landschaftshof Baerlo würde sich über weitere Spenden freuen.

Die Kontodaten lauten: Arbeitsgemeinschaft Biotopschutz im Kreis Viersen e.V.IBAN: DE50320500000014004105BIC: SPKRDE33XXXVerwendungszweck: Spende Backhaus