24.
Jul 2018

Die Note „Sehr gut“ für den Bundestagsabgeordneten des Kreises Viersen

Uwe Schummer im Plenarsaal des Deutschen Bundestages.

Aktuell haben wir Sommerferien in NRW. Vor den Ferien gibt es aber nicht nur für Schüler Noten, sondern die Internetplattform Abgeordnetenwatch.de vergibt auch Noten für die Volksvertreter. Der Abgeordnete Uwe Schummer, aus dem Kreis Viersen, wird mit der Note „Sehr gut“ ausgezeichnet. Abgeordnetenwatch.de, setzt sich für mehr Offenheit und Transparenz unter den deutschen Abgeordneten ein. Die Notenvergabe basiert auf der Antwortbereitschaft und der Transparenz der Abgeordneten gegenüber den Fragen der Nutzer. So kann bei Abgeordnetenwatch.de jeder Bürger Fragen an verschiedene Abgeordnete stellen.

Uwe Schummer, konnte hier mit einer Antwortquote von einhundert Prozent die Note sehr gut einholen. Schummer wurden Fragen zu verschiedenen Themen des politischen Alltages und zu Entscheidungen des Parlaments gestellt. So fragte ein Nutzer, ob man die Lobbyarbeit im Bundestag transparenter gestalten könne, worauf Schummer antwortete „Ich bin für die Einführung eines Lobbyregisters. Zudem habe ich jährlich meinen Jahresbericht mit weitergehenden Informationen über meine parlamentarische Arbeit und eine Übersicht über meine Ein- und Ausgaben erstellt und veröffentlicht.“ Ein anderer Nutzer fragt den Vorsitzenden der CDU/CSU-Arbeitnehmergruppe, weshalb es kein solidarisches Gesundheitssystem für alle Bürger gibt. Der Abgeordnete erklärt hier: „Das heutige differenzierte Gesundheitssystem ist stärker als alle anderen Gesundheitssysteme, auch die ich in anderen Ländern kenne. Für mich ist die Einheitsversicherung in Großbritannien kein Vorbild. Deshalb bin ich für Reformen in unserem System, aber nicht für ein neues System.“

„Ein solcher Austausch zwischen Bürger und Abgeordneten schafft Vertrauen und Transparenz, was mir persönlich sehr wichtig ist“, so Uwe Schummer.