07.
Mai 2019

Bund fördert Städtebau im Kreis

Foto: Christian Thiel

Aus den Mitteln der Städtebauförderung des Bundes flossen 2018 knapp 2.420.000 Euro in den Kreis Viersen. Darüber informiert der heimische Bundestagsabgeordnete Uwe Schummer. Nutznießer waren Grefrath, Viersen und Willich. So wurden durch das Programm „Stadtumbau West“ Dülkens historischer Stadtkern und Grefrath-Oedt saniert. Weitere Mittel flossen nach Süchteln und in die Südstadt Viersen. Die Maßnahmen sollen bei der Bewältigung des ökologischen, ökonomischen und demographischen Wandels helfen.

„Neben der guten Information, dass mit Bundesmitteln das Eissportstadion Grefrath und das Tönisvorster Schwimmbad H2Oh restauriert werden, ist dies eine weitere gute Nachricht: Der Bund stärkt die Kommunen – auch im Kreis Viersen“, freut sich Uwe Schummer.