17.
Mär 2021

BMVI fördert 20 Projekte mit rund 25 Millionen Euro im Kreis Viersen

Foto: Christian Thiel

Ob Infrastruktur, Mobilität oder Digitales: Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) unterstützt auch im Kreis Viersen mit zahlreichen Förderprogrammen.

Insgesamt unterstützt das BMVI die Städte und Gemeinden des Kreises Viersen bei rund 20 Projekten mit Förderungen in Höhe von 25 Millionen Euro. So konnten in den vergangenen Jahren viele Projekte bereits realisiert werden, andere sind noch in der Realisierungsphase. Viele Förderungen betrafen Elektromobilität und eine dazugehörige Ladeinfrastruktur. So leisten auch die Städte des Kreises Viersen ihren Beitrag im Bereich der Elektromobilität.

Auch im Bereich des Breitbandausbaus sind in der Vergangenheit viele Förderungen in Anspruch genommen worden, sodass ein Großteil der 25 Millionen Euro den Breitbandausbau betreffen. Eine wichtige Förderung nicht nur für die privaten Haushalte. Denn leistungsfähige Breitbandnetze zum schnellen Informations- und Wissensaustausch sind für Wirtschaft und Gesellschaft eine bedeutende Infrastruktur. Sie sind inzwischen ein wichtiger Standortfaktor für die Ansiedlung von Unternehmen und erhöhen die Attraktivität von Wohnstandorten, insbesondere auch im ländlichen Raum.

„Es ist wichtig, dass der Bund durch vielfältige Förderprogramme in wichtigen Bereichen wie Elektromobilität und Breitbandausbau Unterstützung leistet. So können Projekte in diesem Bereich schneller und für die Städte kostenschonender vorangetrieben werden“, betont Uwe Schummer MdB. 

Darüberhinaus sind auch Förderungen im Bereich Diesel-Nachrüstung, sowie im Bereich der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie in Anspruch genommen worden.