19.
Mär 2021

3,85 Millionen Euro für Eisstadion in Grefrath

Für das Eisstadion in Grefrath wurden 3,85 Millionen Euro Fördermittel bewilligt. Die Anlage aus den 70er Jahren muss an vielen Stellen saniert werden und auch einige Anschaffungen sind dringend erforderlich. Diese Maßnahmen können mit der Fördermitteln des Bundes nun mehr durchgeführt werden. Für dieses Projekt hatten sich Uwe Schummer MdB und Marcus Optendrenk MdL in der Vergangenheit schon eingesetzt. In Zusammenarbeit mit dem Fraktionsvorsitzenden der CDU aus Grefrath, Christian Kappenhagen, konnte das lang verfolgte Ziel nun erreicht werden. 

„Es ist schön, dass die Fördermittel dafür sorgen tragen werden, auch in Zukunft im Kreis Viersen eine besondere Freizeitgestaltung zu ermöglichen“, so Uwe Schummer MdB. 

Ohne Zweifel ist das Grefrather Eissportzentrum mit seinen beiden Gesellschaften, der Sport- und Freizeit gGmbh und der Sportstätten GmbH von besonderer Bedeutung. Das wird zum einen durch die vielen Veranstaltungen aber auch durch die hohen Besucherzahlen deutlich. Das Eisstadion in Grefrath zieht nicht nur mit vielfältigen Veranstaltungen an. Es ist neben dem sportlichen Aspekt auch für viele Familien im Kreis und auch über den Grenzen des Kreises hinaus, ein Anlaufpunkt für die Freizeitgestaltung. 

„Es freut mich sehr, dass die Fördermittel nun final bewilligt sind. Das Eisstadion ist das größte in Nordrhein-Westfalen und als Freizeiteinrichtung nicht wegzudenken“, betonte Marcus Optendrenk MdL.