06.
Aug 2018

133 neue Auszubildene

Im Rahmen der 24. Sommeraktion der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) NRW haben die Bundestagsabgeordneten Uwe Schummer und Matthias Heider zusammen mit dem CDA-Vorsitzenden André Arenz der LEWA in Attendorn am Mittwoch, 1. August, einen Besuch abgestattet.

Seit 24 Jahren nutzt die CDA die parlamentsfreie Zeit, um Abgeordnete von Bund und Land mit kommunalen Vertretern von Betrieben, Einrichtung oder Verbänden zusammenzubringen und einen Diskurs anzuregen. In diesem Jahr war die LEWA in Attendorn das Ziel im Kreis Olpe. 

Der 1. August ist der Stichtag für das neue Ausbildungsjahr. Nicht so bei der LEWA. Hier beginnen die Auszubildenden ihre Lehre erst am 1. September 133 Lehrlinge starten in diesem Jahr. Am 1. September werden 13 eigene LEWA-Auszubildende sowie 100 Azubis im Bereich Metall und 20 Azubis im Bereich Elektro von den angeschlossenen Firmen mit ihrer Ausbildung hier beginnen. Was genau die jungen Erwachsenen in ihrer Ausbildung erwartet, davon konnten sich die heimischen Bundestagsabgeordneten Dr. Matthias Heider und Uwe Schummer, der Landtagsabgeordnete Jochen Ritter, Kerstin Brauer von der Frauen-Union sowie der ehemalige IG-Metall-Bevollmächtigte Georg Keppeler überzeugen. Mit dabei waren  auch die beiden LEWA-Ausbilder Erwin Schönauer und Karl-Josef Schulte.
Die industrielle Revolution im Sinne von Industrie 4.0 schreitet mit großen Schritten voran. Ob im Bereich Schweiß- oder Elektrotechnik: Die Vertreter der LEWA konnten ihren Besuchern hier die neuste Technik präsentieren und einen Blick in die Zukunft werfen lassen.