Nachrichten mit dem Schlagwort: Gebärdensprache

19.
Dez 2017

Selbstbestimmungsrecht der Eltern stärken

Uwe Schummer MdB und Daniel Büter, Deutscher Gehörlosen-Bund e.V., vor dem Weihnachtsbaum im Paul-Löbe-Haus.

Circa 80 000 gehörlose und rund 16 Millionen schwerhörige Menschen leben in Deutschland. Unterschiedliche Hilfsmittel und Verständigungswege ermöglichen ein in weiten Teilen barrierefreies Leben. Allen voran die Gebärdensprache. Des Weiteren können sich Eltern von betroffenen Kindern für ein sogenanntes Cochlea-Implantat entscheiden. Letzteres war Thema des in der vergangenen Woche stattgefundenen mehrmehr

13.
Apr 2016

Mehr „Tatort“ und Co für Gehörlose übersetzen

Öffentlich-rechtliche Fernsehsender bieten für gehörlose Menschen immer noch zu wenige Formate in deren Muttersprache, der Deutschen Gebärdensprache. Dazu erklärt der Beauftragte für Menschen mit Behinderungen der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag: „Seit Einführung der neuen Rundfunkgebührenordnung in 2013 wurde das barrierefreie Sendeangebot deutlich ausgebaut. Seitdem zahlen auch Menschen mit Behinderungen einen mehrmehr