11.
Sep 2017

Unsere Heimatstadt gehört den Demokraten

Uwe Schummer beteiligte sich am vergangenen Wochenende an der Demo für Demokratie und gegen vermummte Rassisten.

Uwe Schummer beteiligte sich am vergangenen Wochenende an der Demo für Demokratie und gegen vermummte Rassisten.

Im Bewusstsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das deutsche Volk dieses Grundgesetz gegeben.

Artikel 1: Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

Artikel 5: Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und sich aus allgemein zugänglichen Quellen zu unterrichten. Eine Zensur findet nicht statt.

Artikel 16: Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.

Das Grundgesetz ist unsere Hausordnung. Es gilt für jeden Menschen. Wer vermummt, mit physischer oder psychischer Gewalt durch unsere Straßen zieht, der bricht mit dieser Ordnung. Wir wissen aus der Geschichte, dass Demokratie ein wertvolles Gut ist. Weimar ging zugrunde, weil Uniformierte mit Knüppeln auf den Straßen, Märkten und in den Sälen die Gewalt an sich zogen. Dass werden wir nie wieder zulassen. So wie Vermummte mit Fackeln durch unsere Straßen zogen, so finden sich fanatische, gewaltbereite, beleidigende, demokratiefeindliche Parolen im Netz. Von geistigen Brandstiftern wird gezündelt, was sich an kriminellen Handlungen gegen Menschen entlädt. Deshalb sagen wir, keine Toleranz der Intoleranz. Unsere Heimatstadt gehört den Demokraten.