11.
Jan 2017

Runder Tisch für „Grüne Berufe“

20170111-pm-runder-tisch-fuer-gruene-berufe

Eingeladen hatten die CDA und der Agrarausschuss des Kreises Viersen. 40 Teilnehmer, darunter viele aktive Landwirte, kamen zu der Veranstaltung auf den landwirtschaftlichen Betrieb von Peter Joppen in Tönisvorst. Das Thema war die Berufsausbildung in der Landwirtschaft.

Nach einem Rundgang über den Hof gab es eine anschließende Diskussion. Uwe Schummer, Ausbildungsexperte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, informierte über die duale Ausbildung. Entgegen dem allgemeinen Trend zeigen die „grünen Berufe“ in der Landwirtschaft und im Gartenbau einen positiven Trend. Von den 330 bundesweit geltenden Berufsbildern gehört der Landwirt zu den beliebtesten 25 Berufen. „Er ist vielschichtig; neben den landwirtschaftlichen Aktivitäten werden der Energiewirt und die Direktvermarktung der produzierten Nahrungsmittel immer wichtiger“, so der Bundestagsabgeordnete.

Der Beruf des Landwirts ist Teil der sogenannten “Grünen Berufe”, also derjenigen Berufe, in der die Natur im Mittelpunkt der Arbeit steht. Mehr als 750 unbesetzte Ausbildungsplätze wurden der Landwirtschaftskammer im August 2016 gemeldet. Durch Informationsabende und Ausbildungsplätze möchten die Betriebe dazu beitragen, Jugendliche zu einem qualifizierten Berufsabschluss zu führen und den Fachkräftebedarf zu sichern.

In dem Informationsaustausch ging es um eine bessere Kooperation zwischen den Ausbildungsbetrieben und den Berufsschulen. Uwe Schummer nahm die Anregung aus dem Teilnehmerkreis auf, hierzu im Frühjahr zu einem „Runden Tisch“ zu der Ausbildungspraxis in den „Grünen Berufen“ einzuladen.