10.
Okt 2016

Familienfreund geht nach Kempen

img_0206-2

Auch in diesem Jahr verlieh die Frauen Union im Kreis Viersen gemeinsam mit dem heimischen Bundestagsabgeordneten Uwe Schummer den „Familienfreund-Preis“. Ziel ist es mit dem Preis Menschen zu würdigen, die sich ehrenamtlich für Familien und ihre Mitmenschen einsetzen. „In den Jahren 2014 und 2015 haben wir den Preis über die Presse und unterschiedliche Medien ausgelobt. In diesem Jahr haben wir den Preisträger sehr schnell bei den Besuchen der Frauen Union in Einrichtungen des Kreises Viersen gefunden. Der Vorstand war sich hier sofort einig“, so Sonja Fucken-Kurzawa, Vorsitzende der Frauen Union Kreis Viersen.

Preisträger wurde Franz Steier aus Kempen. Er ist 61 Jahre alt, Frührentner und hat sich in seiner Freizeit stets ehrenamtlich engagiert. „Als ich nun in Frührente ging, wollte ich meine ehrenamtliche Tätigkeit ausweiten“, so Franz Steier. Er ist schon lange in der katholischen Kirche ehrenamtlich tätig und hat vor seiner jetzigen Aufgabe Jugendliche im Kempener Jugendheim „Komma“ betreut. „Ich arbeite viel und gerne mit Menschen zusammen. Als sich die Gelegenheit ergab, habe ich sofort zugegriffen“, so Steier.  Damit meint Franz Steier seine jetzige Tätigkeit. Er betreut in einem kirchlichen Haus in Kempen, das der Stadt Kempen zur Verfügung gestellt wurde, überwiegend junge Männer, die als Flüchtling nach Deutschland gekommen sind. Zurzeit wohnen dort 23 Männer, der Jüngste ist 19 Jahre, der Älteste war 53 Jahre alt. Insgesamt handelt es sich um sechs Nationen. Die Aufgabe zur Integration hat Franz Steier im Mai 2015 übernommen. Er begleitet sie freundschaftlich auf dem Wege der Integration. Es werden Sprachkurse vermittelt, Hilfe beim Tagesablauf gegeben und bei der Wohnungssuche geholfen. Das Herz der Einrichtung bildet eine Fahrradwerkstatt, in der die asylsuchenden Männer regelmäßig unter Anleitung Fahrräder reparieren. Diese Fahrräder werden den  Flüchtlingen zur Verfügung gestellt. Zusätzlich werden ihnen auch Verkehrsregeln nahegebracht. „Mein nächstes Projekt soll ein praktischer Kurs in Verkehrserziehung sein“, führt Franz Steier aus.

Der Vorstand der Frauen Union Kreis Viersen und Uwe Schummer haben diese Einrichtung bereits im Dezember 2015 besucht. „Herr Steier leistet durch sein Engagement einen wesentlichen Beitrag zur Integration der Flüchtlinge in unsere Gesellschaft. Es freut mich sehr, dass die Frauen Union Kreis Viersen ihn als Preisträger für den Familienfreund 2016 gewählt hat“, so Uwe Schummer.

Der Preisträger erhielt – neben einem Scheck – auch eine Skulptur des Steinmetzes Markus Fucken aus Willich, die eine Familie darstellt. Franz Steier hat sich sehr über diese Preise gefreut. „Das Geld werde ich in der Flüchtlingsunterkunft einsetzen“ so Steier. Auch im Jahr 2017 wird der „Familienfreund“ verliehen. Über Vorschläge geeigneter Preisträger freut sich die Frauen Union Kreis Viersen unter dem Stichwort „Familienfreund“ an die Anschrift der CDU des Kreises Viersen, Goetersstraße 54 in 41747 Viersen.