admin
21.
Mai
2017

Eine erfolgreiche Woche

ci_54825

Nach einer erfolgreichen Landtagswahl in NRW, komme ich am Montagnachmittag nach Berlin. Im Bundestagsbüro treffe ich Besucher vom Bürgerbus Anrath und freue mich über neue Praktikanten aus dem Heimatkreis. Dienstagmorgen bin ich in der Arbeitsgruppe der Union für Bildung und Forschung. Intensiv besprechen wir die zukünftige steuerliche Forschungsförderung. In der anschließenden Fraktionssitzung wird das freudige Ereignis aus Düsseldorf analysiert. In NRW steht ein Regierungswechsel hin zur Union an. Des Weiteren besprechen wir intensiv parlamentarische Initiativen zur Stärkung der inneren Sicherheit. Abends bespreche ich in entspannter Runde mit meinen Büroleitern, Julian Schwerdt und Christian Pakusch, die Kampagne zur Bundestagswahl 2017.

Mittwoch treffe ich mich mit dem Kreisbrandmeister, Klaus-Thomas Riedel. Thema ist die Stärkung der Feuerwehren. Dazu gehört auch eine verbesserte interkommunale Zusammenarbeit. Im Anschluss tagt der Beirat der BAG Integrationsfirmen. Die Bundesarbeitsgemeinschaft bedankt sich für eine verstärkte Förderung, die wir mit der Bundesregierung durchgesetzt haben. Abends fahre ich zum Jahresempfang der Behindertenbeauftragten der Bundesregierung in das Café Moskau. Donnerstag stimmen wir im Plenum über Einsätze der Bundeswehr namentlich ab; die Themenliste der Plenarsitzung geht bis weit nach Mitternacht. Im Büro spreche ich mit Vertretern der Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten
für behinderte Menschen e. V..

Freitagmittag treffe ich Alexandra Papesh aus Kalifornien auf der Fraktionsebene. Sie lebte für ein Jahr bei einer Gastfamilie in Viersen. Danach begrüße ich 65 Bürger aus meinem Heimatkreis im Deutschen Bundestag. Darunter DRK Grefrath, die katholische Landjungend und Schützen aus Tönisberg. Nach einem anregenden Austausch über die aktuelle politische Lage, fahre ich mit dem ICE zurück in die Heimat. Dort beginnt mein Heimatschützenfest in Klein Jerusalem.