30.
Mai 2017

DRK, Landjugend und Schützen zu Gast im Bundestag – Verschärfter Schutz für Rettungskräfte –

Aktive des Deutschen Roten Kreuzes Grefrath und der Katholische Landjugend sowie Schützen aus Tönisberg empfing der heimische Bundestagsabgeordnete, Uwe Schummer, in der Bundeshauptstadt. Mit den 70 engagierten Bürgern diskutierte er über die praktische parlamentarische Arbeit. Im Lichthof des Deutschen Bundestages erläuterte er das Kunstwerk „Der Bevölkerung“, das die Verantwortung aller Abgeordneten betont. Ein Thema, das besonders interessierte, war der Beschluss des Deutschen Bundestages zur Stärkung des Schutzes von Rettungskräften und der Polizei. Nun droht bei tätlichen Angriffen auf Polizisten und Rettungskräfte eine verschärfte Strafe bis zu fünf Jahren Haft. Auch dass „Gaffer“ und Blockierer an Unfallstellen zukünftig härter – mit bis zu einem Jahr Haft – bestraft werden können, fand bei den Teilnehmern breite Unterstützung.

Uwe Schummer: „Menschen, die anderen Menschen helfen, anzugreifen, ist besonders verwerflich. Der Angriff trifft die Rettungskräfte; sie trifft aber auch die Menschen, die Hilfe benötigen.“