01.
Dez 2017

Digitalisierung, Schlüssel zur besseren Nutzung der Archive

Gesprächsrunde via Live-Chat in den Räumlichkeiten des Bildungsministeriums.

Gesprächsrunde via Live-Chat in den Räumlichkeiten des Bildungsministeriums.

Wie kann das Wissen der Archive stärker für Bildung und Forschung genutzt werden? Wie können wir wichtige Dokumente für die Zukunft erhalten? Der Bundestagsabgeordnete Uwe Schummer und Johannes Bäumges, Vorsitzender der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Willich und stellvertretender Vorsitzender des Finanzausschusses des Kreises Viersen, sind sich einig, dass der Schlüssel in der Digitalisierung liegt.

Deshalb trafen sie sich mit dem Parlamentarischen Staatssekretär Thomas Rachel in Berlin im Bundesministerium für Bildung und Forschung; zugeschaltet wurde auch die in Bonn zuständige Expertin, Dr. Uta Grund. Dabei sprachen sie über Förderprogramme des Bundes, die kommunal abgerufen werden können. „Die Arbeit von Historikern, aber auch der Schulen im Kreis Viersen, würde durch die Digitalisierung verbessert werden“, bekräftigt Johannes Bäumges. Uwe Schummer, Bildungsexperte der Unionsfraktion, verweist zudem darauf, dass der schnellere Zugang zum Wissen die Arbeit mit den heimischen Archiven weiter aufwertet.

v.l.n.r.: Dr. Uta Grund, Julian Schwerdt, Uwe Schummer MdB, Parl. Staatssekretär Thomas Rachel MdB, Johannes Bäumges und Dr. Martin Drews